Außenstelle Freiburg

 

Festung Europa

Europaflagge. Kreativ-Fotolia-35763485.

Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik gestalten

Die Bilder und Berichte von überladenen Flüchtlingsbooten und Menschen in eingezäunten Auffanglagern haben in den letzten Jahren die politische und öffentliche Aufmerksamkeit auf die umstrittene europäische Flüchtlingspolitik gelenkt. Seit die Binnengrenzen in der EU gefallen sind, kontrollieren die Mitgliedstaaten die Außengrenzen gemeinsam. Kritiker werfen der EU jedoch vor, sie errichte mit ihrer Politik eine „Festung Europa“ und widersprechedamit ihren eigenen humanitären Werten. Im Planspiel „Festung Europa?“ simulieren die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Rollen einen EU-Gipfel zur Flüchtlingsthematik und verhandeln drängende Fragen: Wie kann die aktuelle „Flüchtlingskrise“ in der EU gelöst werden? Können sich die EU-Mitgliedsstaaten auf eine neue Strategie verständigen? Wie könnte eine gemeinsame Flüchtlings- und Asylpolitikpolitik aussehen?

  • Leitperspektive: Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt,
    Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • I-Kompetenz: Politisches System
  • P-Kompetenz: Urteilskompetenz, Handlungskompetenz
  • Ziel: Positionen, Argumente und politische Lösungsstrategien zur europäischen Asyl und Flüchtlingspolitik beurteilen; Eine Abschlusserklärung des Europäischen Rates gestalten
  • Methode: Planspiel
  • Zeit: 5 Zeitstunden
  • Klassenstufe: ab Klasse 9
  • Teilnahmezahl: ab 15 bis 40 Personen

zurück

Nach oben

 

Politische Tage 2017/2018