Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

US-Wahlcountdown

Am 20. September beginnt hier der neue Wahlcountdown!

Sie möchten mehr wissen über die Wahlen in den USA? Dann sind Sie hier genau an der richtigen Adresse!

Täglich informieren hier ab 20.09. "Karteikarten" z.B. über die Geschichte der Demokraten und Republikaner, wichtige Präsidenten oder auch kuriose Geschichten aus der Landespolitik. Und 44 Tage vor der Wahl beginnen wir mit dem Posten berühmter Sprüche, einem für jeden Präsidenten.

Zu  finden sind die Countdown-Beiträge dann auch auf Facebook und unserem Twitter-Profil @LpB_Freiburg


Work in progress...

Neu. Nah. Nebenan.

Ab 1. November 2016 präsentiert sich die Landeszentrale in Freiburg in neuem Look.

Die neue LpB-Lounge lädt ein zum Verweilen, Lesen, Shoppen, Stöbern, Recherchieren, Fragen und Diskutieren.

Unsere neuen Räume im Erdgeschoß in der Bertoldstraße 55 sind von überall super zu erreichen.

Frühstückskurse, Late-Night-Talks und Workshops gibt’s hier ebenso wie die interessantesten Bücher und Hefte von Landes- und Bundeszentrale für politische Bildung gedruckt oder online.

Einfach mal reinschneien, umschauen, verweilen.

Noch näher am Puls der Stadt!

Shopzeiten: Dienstag und Donnerstag 9 bis 17 Uhr


Bald geht's wieder los...

Politische Tage 2016/17

Mit Hochdruck feilen wir seit einigen Wochen an unserem neuen Schuljahresprogramm.

Unter dem Motto "Streit Club Demokratie" setzen wir innovative Ideen um, entwickeln neue Methoden und Formate, sind im Gespräch mit Promis und Experten.

Freuen Sie sich mit uns auf die neuen Politischen Tage 2016/17: Aktionstage, Simulationen, Rallyes, bilinguale Angebote, Schwerpunkt Wahlen, Schule goes Campus, Erzählstunde(n) und Backstage warten auf Sie.

Ab Anfang September können Sie sich hier online um eine Teilnahme mit Ihrer Schulklasse bewerben. ­­­


Frühstückskurse

US-Politik für "Early Birds"

Wahlen in den USA und
das amerikanische Regierungssystem

Die alltägliche Beschäftigung mit Politik beginnt in der Regel morgens: Wir trinken Kaffee, hören Radio, lesen die Zeitung, schauen ins Internet oder Frühstücksfernsehen und dann erledigen wir unsere Arbeit. Warum den Tag nicht einmal anders angehen? Mit der Landeszentrale für politische Bildung haben Sie in einer Nacht und an vier Vormittagen die Gelegenheit, sich schon vor der Arbeit und beim Frühstück intensiv mit den Wahlen in den USA zu beschäftigen. Experten der Landeszentrale halten Vorträge über Personen und Politik, Geschichte und Gegenwart der Vereinigten Staaten. An einem Vormittag haben Sie sogar Gelegenheit, sich spielerisch mit Politik auseinanderzusetzen. Und gleich zum Auftakt unserer Veranstaltungsreihe können Sie zu nächtlicher Stunde die letzte Fernsehdebatte der beiden Präsidentschafts-
kandidaten live mitverfolgen und mit dem Debat-O-Meter bewerten.


20. Oktober 2016

3 Uhr: Public viewing der Presidential Debate
an der University of Nevada, Las Vegas

und Live-Bewertung mit dem Debat-O-Meter und dem Team der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Seminar für wissenschaftliche Politik
8-9 Uhr: Fernsehduelle im US-Wahlkampf
Es ist das letzte große Fernseh-Duell der beiden Präsidentschaftskandidaten am Ende eines langen Wahlkampfes. Wer hat die besseren Argumente, kann sie telegener vortragen und mit welchen Strategien wird um die Gunst der Zuschauer gekämpft? Auch die Freiburger Zusehenden können über ein mitgebrachtes Smartphone oder Tablet mithilfe des Debat-O-Meters live den Verlauf der Diskussion bewerten. Im Anschluss gibt es eine Kurzanalyse der Debatte vom Debat-O-Meter-Team des Seminars für wissenschaftliche Politik der Universität Freiburg, bevor dann um 8 Uhr ein Überblick über die Rolle von Fernsehduellen im (US-)Wahlkampf gegeben wird.

27. Oktober 2016, 8-9 Uhr
Das Quiz für Frühaufsteher: Testen Sie Ihr USA-(Politik)-Wissen
Wie hieß noch einmal der amerikanische Außenminister und wer regierte die USA vor George W. Bush? Wie war das noch gleich mit den Wahlmännern und den swing states? Spielerisch und unterhaltsam werden bei unserem Frühchecker-Quiz Fakten, Kuriositäten und (un-)nützes Wissen zum politischen System der USA vermittelt. Und Gewinner gibts an diesem Vormittag natürlich auch: die politische Bildung und das Team mit den meisten Punkten.

3. November 2016, 8 - 9 Uhr
Nr. 44 geht: Das politische System der USA und die Ära Obama

Das Amt des amerikanischen Präsidenten ist mit einer unvergleichlichen Machtfülle ausgestattet, doch das Regierungssystem der USA lässt sich nicht allein nur auf die presidential power zurückführen. Checks and balances, vielfältige Kontrollmechanismen führen dazu, dass die politischen Institutionen meist nur mit- und nicht gegeneinander die USA zum Wohle des Volkes regieren können. Der Vortrag gibt einen aktuellen und problemorientierten Überblick in die Wesenselemente des präsidentiellen Regierungssystems der USA und bilanziert die achtjährige Amtszeit von Barack Obama.

10. November 2016, 8 - 9 Uhr
Nr. 45 steht fest: Die USA haben gewählt: Analysen, Ansichten, Ängste
Die Euphorie der Wahlnacht ist verflogen, nun wird nüchtern bilanziert: Wer hat warum gewonnen und welchen Wählergruppen sind Sieg oder Niederlage zu verdanken? Wer hat die Mehrheit im Repräsentantenhaus und im Senat erobern können und wie wirkt sich das auf die Amtsführung der "Nummer 45" aus? Neben der Analyse sollen der Ausblick und die Einschätzungen der Kurs-Teilnehmenden stehen: Wie wird sich das transatlantische Verhältnis entwickeln, welchen außenpolitischen Kurs wird der neue Präsident, die neue Präsidentin verfolgen?

Ort: Landeszentrale für politische Bildung, Außenstelle Freiburg,
Bertoldtraße 55, 79098 Freiburg

Teilnehmen können alle Interessierten kostenfrei und ohne Anmeldung.

Programm


Vortragsreihe

Colloquium politicum - Wintersemester 2016

Krisenherde der Weltpolitik (II)
Aktuelle Entwicklungen, Herausforderungen und Perspektiven

100 Jahre nach Verdun: 409 Konflikte auf fünf Kontinenten, davon 35 Kriege oder kriegsähnliche Konflikte, ca. 167.000 Kriegstote, 33.000 Terrortote, 60 Millionen Flüchtlinge, ungezählte Verwundete, Vergewaltigte, Entführte. Mehr als zwei Drittel aller Menschen leben in Staaten, in denen sie von bewaffneten Konflikten bedroht sind.

Im zweiten Teil unserer interdisziplinären Vortragsreihe analysieren Fachleute aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft aktuelle Fragen zu „Krisenherden der Weltpolitik“. Neben der Ursachenforschung und Bestandsaufnahme sollen auch Lösungsansätze diskutiert werden.

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 20 Uhr c.t., HS 1199

Über den Dialog zum Frieden?
Politische Herausforderungen für den deutschen OSZE-Vorsitz
Dr. h.c. Gernot Erler, Sonderbeauftragter der Bundesregierung für den OSZE-Vorsitz

Donnerstag, 10. November 2016, 20 Uhr c.t., HS 1199

Wohin steuert Amerika?
Einblicke in die künftige Außenpolitik der USA
Prof. Dr. Simon Koschut, Freie Universität Berlin

Donnerstag, 24. November 2016, 20 Uhr c.t., HS 1199

Zwischen Gewalt und Peace Building.
Frauen in Kriegs- und Nachkriegsgebieten.
Heide Serra, AMICA e.V., Freiburg

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 20 Uhr c.t., HS 1199

Flucht vor Krieg und Repression:
It‘s not just the economy, stupid.
Prof. Dr. Andreas Mehler, Arnold-Bergstraesser-Institut Freiburg

Donnerstag, 19. Januar 2017, 20 Uhr c.t., HS 1199

Was kostet uns der Terrorismus?
Herausforderungen und Handlungsempfehlungen bei der ökonomischen Bewertung von Terrorismus und Antiterrormaßnahmen.
Prof. Dr. Tim Krieger, Wifried-Guth-Stiftungsprofessur für Ordnungs- und Wettbewerbspolitik, Universität Freiburg

Moderation:
Dr. Michael Walter, Politikwissenschaftler, freier Mitarbeiter
Dr. Michael Wehner, Leiter der Außenstelle Freiburg

Ort: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Kollegiengebäude I (KG I),
Platz der Universität 3, 79098 Freiburg, HS 1199

Für alle Interessierten kostenfrei und ohne Anmeldung.

Programm



 

 

Der grün-schwarze Koalitionsvertrag in
Baden-Württemberg

Baden-Württemberg gestalten: Verlässlich. Nachhaltig. Innovativ

 
 
 
 
 

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland als pdf

 

Arabisch


Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Deutsch


Basic Law for the Federal Republic of Germany

Englisch


Loi fondamentale pour la République fédérale d’Allemagne

Französisch


Ustawa Zasadnicza dla Republiki Federalnej Niemiec

Polnisch


Lei Fundamental da República Federal da Alemanha

Portugiesisch


Ley Fundamental de la República Federal de Alemania

Spanisch


Federal Almanya Cumhuriyeti Anayasas?

Türkisch

 
 
 
 
 

Fragen?

 

Haben Sie Fragen zu unseren Angeboten, Veranstaltungen oder Publikationen? Dann kontaktieren Sie uns oder besuchen Sie uns in unserem Shop. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 
 
 
 
 

 

LpB auf Youtube

 
 
 
 

© 2016 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de