Außenstelle Freiburg

 

Aktionswoche 30 Jahre Mauerfall

Umstrittenes Erbe ’89

Trabby mit DDR-Plakete, Foto: Peter H, Pixabay (pixabay.com/de/photos/trabant-pkw-auto-trabi-alt-ddr-2975738)

Aktionswoche: 30 Jahre Mauerfall - Umstrittenes Erbe ’89

Montag, 4. bis Freitag, 8. November 2019

ab Klasse 8, aller weiterführenden Schulen, kostenfrei

Anmeldeschluss: 13. Oktober 2019


Planwirtschaft, Trabbi, Honecker, Stasi, Sozialismus, Mauer, kalter Krieg, David Hasselhoff. Was verbinden wir mit der Zeit der deutschen Teilung und der DDR? Wie umfangreich ist unser Wissen über den ehemaligen sozialistischen Überwachungsstaat in den ostdeutschen Bundesländern?

Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls gibt die Landeszentrale für politische Bildung im Rahmen einer Aktionswoche Einblicke in die Lebensrealitäten der damaligen Zeit.

Im Rahmen der Veranstaltung werden sich die Schüler*innen mit dem alltäglichen Leben in der DDR, der Zeit der Wiedervereinigung und der Frage, was von der deutschen Teilung bleibt, auseinandersetzen.

Auf einen Blick:

Ort:
Landeszentrale für politische Bildung, Außenstelle Freiburg,
Bertoldstraße 55, 79098 Freiburg

  • Zeit: 3 Zeitstunden
  • Klassenstufe: ab Klasse 8
  • Teilnahmezahl: ab 12 Personen

Fragen: freiburg@remove-this.lpb.bwl.de oder Tel.: 0761.20773-0

Nach oben

 

Politische Tage 2019/2020

 
 
 
 
 
 

Allgemeine Anfrage

 

Sie haben außerhalb unseres aktuellen Angebotes noch Fragen. Dann melden Sie sich bei uns
hier...