Außenstelle Freiburg

 

Erzählstunde

Hanna Kohl, Foto: privat/ Irina Katz, Foto: privat,/ Willibert Bongartz, Foto: Caritasverband Freiburg, Ingeborg F. Laehmann / Ismael Hares, Foto: privat
"Die Bitte an die jungen Menschen lautet:
Lassen Sie sich nicht hineintreiben in Feindschaft und Hass gegen andere Menschen, gegen Russen oder Amerikaner, gegen Juden oder gegen Türken, gegen Alternative oder gegen Konservative, gegen Schwarz oder gegen Weiß.
Lernen Sie, miteinander zu leben, nicht gegeneinander."


Richard von Weizsäcker, Rede vom 8. Mai 1985

Anders. Alltäglich. Ausgegrenzt.

(Persönliche) Erfahrungen mit sozialer Ausgrenzung in Deutschland

 

Teilnehmende: Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9

Termine:

  • Freitag, 06. März 2020, 10 Uhr
  • Freitag, 13. März 2020, 10 Uhr
  • Freitag, 20. März 2020, 10 Uhr
  • Freitag, 27. März 2020, 10 Uhr

Trotz kultureller Vielfalt, Toleranz, interkulturellem Lernen und Projekten zur Förderung von Verschiedenheit. Nach wie vor werden Menschen ausgegrenzt, diskriminiert und verfolgt. Wegen ihrer Religion. Armut. Obdachlosigkeit. Sexueller Orientierung. Krankheiten. Menschen können auf Grund vieler unterschiedlicher Dinge Opfer von menschenfeindlichen Attacken werden. Dennoch sind manche Gruppen häufiger von sozialer Ausgrenzung (Exklusion) betroffen als andere.

Wie erleben die Betroffenen das? Was kann die Gesellschaft tun, damit jede*r einen Platz in ihr findet?
Vier Personen. Vier unterschiedliche Geschichten. Vier Erfahrungen mit alltäglicher Ausgrenzung.
Die Landeszentrale für politische Bildung hat vier Menschen eingeladen, die in ihrem Leben schon öfter Erfahrungen mit Ausgrenzung machen mussten und bereit sind, ihre persönlichen Erfahrungen zu teilen.

Bei dieser Erzählstunde werden Geschichten erzählt, keine Vorträge gehalten. Und es werden Ansichten im Gespräch geteilt. Dabei kommt es auf die Zwischentöne und aufs Zuhören an. Es soll ein leises und nachdenkliches Format sein.

Ganz im Sinne des Schweizer Schriftstellers Peter Bichsel: „Ihr habt etwas getan, was wir alle viel mehr tun müssten: Ihr habt mir meine Geschichte gestattet.

  • Freitag, 6. März 2020, 10 Uhr
    Muslime in Deutschland – zwischen Teilhabe und Diskriminierung.
    Hanna Kohl, Studentin der Romanistik, Freiburg

  • Freitag, 13. März 2020, 10 Uhr
    Antisemitismus ist Alltag. Überall und immer wieder.
    Irina Katz, Israelitische Gemeinde, Freiburg

  • Freitag, 20. März 2020, 10 Uhr
    Arm und Obdachlos. Für Menschen von der Straße da sein
    Willibert Bongartz, Leiter der Pflasterstub’ des Caritasverband Freiburg-Stadt.

  • Freitag, 27. März 2020, 10 Uhr
    „Ich haue Euch lyrisch aufs Maul“: Menschen mit Handicap
    Ismael Hares alias Rapper Malik, Freiburg

Auf einen Blick:

Termine:

  • Freitag, 06. März 2020, 10 Uhr
  • Freitag, 13. März 2020, 10 Uhr
  • Freitag, 20. März 2020, 10 Uhr
  • Freitag, 27. März 2020, 10 Uhr

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9
Fragen: freiburg@remove-this.lpb.bwl.de oder Tel.: 0761.20773-0

Seminarnummer: 51/10/20, 51/11a/12, 51/12/20, 51/13a/20

Anmeldeschluss: 31. Oktober 2019

Nach oben

 

Politische Tage 2019/2020

 
 
 
 
 
 

Allgemeine Anfrage

 

Sie haben außerhalb unseres aktuellen Angebotes noch Fragen. Dann melden Sie sich bei uns
hier...