Außenstelle Freiburg

 

Kandidat-O-Mat zur OB-Wahl in Stuttgart

Am 17. Oktober 2020 wird der Kandidat-O-Mat freigeschaltet

Am 8. November wird in Stuttgart ein neuer Oberbürgermeister oder eine Oberbürgermeisterin gewählt. Erstmals hilft ein Kandidat-O-Mat in Stuttgart bei der Suche nach der Wahlentscheidung.

Schon jetzt steht fest: Stuttgart bekommt einen neuen Oberbürgermeister oder eine Oberbürgermeisterin, denn Amtsinhaber Fritz Kuhn (Grüne) tritt nicht mehr an. Mehr als ein Dutzend Bewerber und Bewerberinnen haben bereits ihre Kandidatur angekündigt. Der Kandidat-O-Mat soll Hilfe bei der Wahlentscheidung liefern. Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und der SWR bieten den digitalen Service zur Orientierung an.

Wie funktioniert der Kandidat-O-Mat?
Wenn Sie wissen möchten, welcher Kandidat oder welche Kandidatin mit Ihren Ansichten am meisten übereinstimmt, dann können Sie den Kandidat-O-Mat nutzen. Der Kandidat-O-Mat ist ein Online-Angebot vergleichbar mit dem Wahl-O-Mat, den viele Wählerinnen und Wähler schon von der Landtags-, Bundestags- oder Europawahl kennen. Bürger können ihre Positionen zu lokalpolitischen Fragen mit denen der Kandidaten vergleichen. Rund 30 Fragen sind zu beantworten. Dabei geht es für die Stadt Stuttgart um wichtige Themen wie Familie, Wohnraum und Verkehr, beispielsweise um die Frage: Soll die Stuttgarter Innenstadt dauerhaft autofrei sein?

Zu diesen Thesen werden die Standpunkte aller Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl eingeholt und in den Kandidat-O-Mat eingespeist. Stuttgarter Wähler können dann im Internet ihre Meinung zu diesen Themen eingeben. Der Kandidat-O-Mat errechnet die Übereinstimmungen mit den verschiedenen Kandidaten. Das Ergebnis ist keine Wahlempfehlung, sondern eine Information.

Die Macher sind gerade dabei, den Kandidat-O-Mat zu entwickeln. Die Thesen erarbeitet ein Team aus interessierten Jugendlichen und Politik-Experten. Wegen der Corona-Pandemie wird es dazu einen digitalen Redaktionsworkshop am Montag, den 7. September, und am Dienstag, den 8. September jeweils von 9 bis 15 Uhr geben. Die Teilnahme erfolgt online.

Stuttgarter Bürger können Vorschläge einreichen
Auch Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger können Vorschläge für Fragen oder Standpunkte zur Oberbürgermeisterwahl einreichen. Welche Fragen oder Thesen bestimmen Ihre Wahlentscheidung? Was ist für Sie in Stuttgart besonders wichtig? Ihre Einsendungen sollten keine allgemeinen politischen Willensbekundungen, sondern mögliche konkrete politische Maßnahmen abbilden, die der Gemeinderat und/oder der Oberbürgermeister entscheiden kann. Thesenvorschläge können an folgende E-Mail-Adresse geschickt werden: freiburg@lpb.bwl.de.

Ab 17. Oktober freigeschaltet
Am 17. Oktober wird der Kandidat-O-Mat freigeschaltet und steht dann zum Kandidaten-Check zur Verfügung.

Nach oben