Außenstelle Freiburg

 
  • Happy Birthday Grundgesetz

    70 Jahre Grundgesetz Am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland verkündet und trat mit Ablauf des Tages in Kraft. Wir feiern dieses Jahr 70-jähriges Jubiläum. Doch was steht im Grundgesetz? Und warum ist es so wichtig? Das erklärt unser Dossier.

  • Brexit EU und Großbritannien hatten einen Austrittsvertrag für den Brexit - den Austritt aus der Europäischen Union - ausgehandelt. Die entscheidenden Abstimmungen im britischen Parlament am 15. Januar, 12. März und 29. März 2019 hatte Premierministerin Theresa May klar verloren. Der Brexit geht jetzt in die Verlängerung: Entweder ein geregelter Austritt bis zum 31. Oktober 2019 oder es droht ein ungeregelter Brexit.

  • „Zusammenhalten – Zusammen gestalten!“... ...das ist das Motto einer Kampagne, mit der die Landeszentrale für politische Bildung in den Jahren 2019 und 2020 für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft wirbt. (Foto: pixabay.com, CC0)

Wahljahr 2019

Kommunalwahlen und Europawahl in BW.
www.kommunalwahl-bw.de  
www.europawahl-bw.de

Erstwählerkampagne Wählen ab 16

Erstwählerkampagne

„Wählen ab 16“
zur Kommunalwahl in Baden-Württemberg am 26. Mai 2019
www.waehlenab16-bw.de

Shop geschlossen

Unser Shop muss am Donnerstag, den 16. Mai 2019, leider geschlossen bleiben!

Am folgenden Dienstag sind wir aber wieder von 9.00- 17.00 Uhr für Sie da.

Spielwiese "Wahlen"

Rettet uns vor der Algengrütze!

Eckhard Henkel / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0 DE;
online unter: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:2002-03-31_
Schauinslandbahn_IMG_0341.jpg)

Kabinengespräche

Ein Talk mit den Kandidierenden zur Kommunalwahl

Am Montag, den 20. Mai – 6 Tage vor der anstehenden Kommunalwahl – bekommen Freiburgerinnen und Freiburger die Gelegenheit, bei politischen Kabinengesprächen in der Freiburger Schauinslandbahn, auf ihre Lieblingskandidierenden für den Freiburger Gemeinderat zu treffen. Bei der 20-minütigen Fahrt überwinden Kandidierende und Bürgerinnen und Bürger 746m Höhendifferenz zwischen Berg und Tal – eine einmalige Gelegenheit auch so manch kommunalpolitisches Streitthema zu bewältigen. Die Freiburger Verkehrs AG stellt für diese Aktion 100 Freifahrten (Berg- und Talfahrt) zur Verfügung. Interessierte sollten Präferenzen angeben, mit welcher*m Kandidat*in sie bevorzugt hoch bzw. herunter fahren möchten.

 Anmeldungen bis einschließlich 13. Mai hier

Kommunal-O-Mat für die Kommunalwahl 2019 in Freiburg

Online-Wahlentscheidungshilfe

Kommunal-O-Mat Freiburg

Für die Kommunalwahl 2019 am 26. Mai 2019 gibt es den Kommunal-O-Mat für Freiburg! Dieser ermöglicht einen Check der unterschiedlichen Listen, indem die eigenen Positionen und Meinungen mit denen der Listen verglichen werden können. Das Besondere an dem Freiburger Kommunal-O-Mat ist, dass alle 18 antretenden Parteien und Listen mitgemacht haben.

www.kommunal-o-mat.de

Erstwähler*innen-Kampagne zur Kommunalwahl 2019

Schulische und außerschulische Angebote für Erstwähler*innen

Am 26. Mai 2019 sind in Baden-Württemberg über 500.000 Jugendliche ab 16 Jahren zum ersten Mal bei den Kommunalwahlen wahlberechtigt.

Kommunalpolitik findet im unmittelbaren Lebensumfeld der Jugendlichen und jungen Erwachsenen statt. Hier besteht die Chance, Mädchen und Jungen für Politik zu interessieren und zu begeistern. Die jungen Menschen müssen über ihr Wahlrecht informiert werden, sie müssen wissen, was und wie in der Kommunalpolitik entschieden wird, wie die Wahl funktioniert und welche Einflussmöglichkeiten sie in der Kommunalpolitik auch über die Wahl hinaus haben.

Im Rahmen der Erstwählerkampagne stellt die Landeszentrale für politische Bildung maßgeschneiderte Veranstaltungsformate zur Verfügung. Diese Veranstaltungsformate können für verschiedene Alters- und Zielgruppen angepasst werden. Die angebotenen Formate können sowohl in Schulen als auch in der außerschulischen Jugendbildung eingesetzt werden. Qualifizierte Teams führen sie mit abgestimmten handlungsorientierten Methoden der Aktivierung, Erarbeitung, Anwendung und Sicherung durch.

Weitere Informationen und Anmeldung

Offene Seminare und Bildungsreisen 2019

Veranstaltungen suchen u. anmelden (Foto: Cathy Yeulet, 123rf.com)

Wir freuen uns auf Sie!

„Alle haben das Recht auf eine eigene Meinung, aber niemand hat das Recht auf eigene Fakten“. Auf der Grundlage dieser Überzeugung laden wir Sie zu unseren Seminaren und Bildungsreisen ein. Auseinandersetzungen sachlich führen, sich über Tatsachen informieren, verschiedene Meinungen dazu kennenlernen und zum eigenen Urteil gelangen - zu vielen aktuellen Themen bieten wir den Dialog an.
Veranstaltungen suchen und direkt anmelden
Jahresprogramm bestellen oder Download
Per E-Mail aktuell informiert

Politische Tage 2018/19

Angebote für Schulklassen

Auch im neuen Schuljahr bietet die Außenstelle Freiburg der Landeszentrale für politische Bildung (LpB) im Regierungsbezirk Freiburg „Politische Tage“ für Schulklassen an. Mit den Politischen Tagen möchten wir die Schülerinnen und Schüler zur altersgemäßen Auseinandersetzung mit politischen Fragen anregen.

Neben vielfältigen Angeboten in den Themenbereichen „Demokratie“, „Europa“ und „Internationale Politik“ bieten wir neue Veranstaltungen zu den anstehenden Kommunal- und Europawahlen im Mai 2019 an. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Europa-Quiz

Mitmachen und gewinnen!

Im Rahmen des Europaländer-Quiz der Landeszentralen für politische Bildung gilt es Fragen zu den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zu beantworten. Noch nicht so sattelfest in Sachen Europa? Kein Problem. Bei den Fragen sind jeweils Links hinterlegt, die bei der Beantwortung hilfreich sind. Schon ein Profi? Dann können Sie die Fragen sicherlich ohne Hilfestellungen beantworten ;-) Zu gewinnen gibt es über 100 tolle Bücher, Spiele, Puzzle etc. Und darüber hinaus erfährt man beim Durchspielen allerlei Wissenswertes über die Länder Europas, von Hymnen und Sehenswürdigkeiten über Geschichte und Politik bis hin zu Landesküche und Sprache. Ein Einstieg ist jederzeit möglich, Teilnahmeschluss ist der 30. Mai 2019. Mitmachen lohnt sich!

www.politische-bildung.de/europa_quiz.html

Veranstaltungen

Aktuelles aus der LpB Außenstelle Freiburg

Von J. Patrick Fischer - Eigene Quelle bzw. eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=6452848

Korrespondenten- Talk

Europäische Einigkeit oder nationale Egoismen

Brexit, Migration, Schuldenstaaten, Erweiterungs- und Haushaltsstreit - im Jahr der Europawahl steht die Europäische Union vor großen Schwierigkeiten. Die Versprechen von Demokratie, Wohlstand und Sicherheit sehen viele nicht eingelöst, während andererseits die Zahl derer zunimmt, die in der europäischen Integration die beste Antwort auf die Krisen unserer Zeit sehen. Wird der 26. Mai 2019 zum Schicksalsdatum für die Zukunft der EU? Die Angst wächst, dass Wahlsiege der Populisten und Nationalisten der europäischen Idee den letzten Lebenshauch nehmen. Die Landeszentrale hat die Korrespondenten der Badischen Zeitung in Brüssel, Warschau, Rom und Paris eingeladen, die Stimmungslage und die politischen Vorgänge aus den Ländern, von denen sie täglich berichten, zu kommentieren und zu analysieren. Eins wird dabei ganz sicher deutlich werden. Die Chance und Herausforderung für Europa liegen in seiner Vielfalt.

Donnerstag, 23. Mai 2019, 20 Uhr  

Europäische Einsichten und (Un-)Einigkeit.
Macron und Merkels Europapolitik(en): Stottert der deutsch-französische Motor?
AxelVeiel, Stuttgart/Paris
Humboldt-Saal, Humboldtstraße 2, 79098 Freiburg im Breisgau 

Weitere Informationen

Politik für „Early Birds“

70 Jahre Grundgesetz

Die alltägliche Beschäftigung mit Politik beginnt in der Regel morgens: Wir trinken Kaffee, hören Radio, lesen die Zeitung, schauen ins Internet oder Frühstücksfernsehen und dann erledigen wir unsere Arbeit. Warum den Tag nicht einmal anders angehen? Mit der Landeszentrale für politische Bildung haben Sie an drei Vormittagen die Gelegenheit, sich schon vor der Arbeit und beim Frühstück intensiv mit Politik auseinanderzusetzen. Das Team der Landeszentrale hält Vorträge über Personen und Politik, Zeiten und Zukünfte.

Donnerstag, 23. Mai 2019, 8 bis 9 Uhr                                                                                                  Das Grundgesetz hat heute 70. Geburtstag: Feiern wir die beste Verfassung der Welt?

Weitere Informationen

Von Drawn by User:SKopp, redrawn by User:Denelson83 and User:Zscout370Recode by cs:User:-xfi- (code), User:Shizhao (colors) - Eigenes Werk, http://www.protocol.gov.hk/flags/eng/n_flag/design.html, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=436175

China 360 Grad

Vortragsreihe

Die internationale Ordnung, wie wir Sie seit Generationen kennen, gerät ins Wanken. Die weltweiten Verwerfungen geben China die Möglichkeit, neu entstandene Lücken im internationalen Geflecht zu füllen. Der Einfluss Asiens, insbesondere die Macht Chinas wächst und stellt die Welt vor neue Herausforderungen. Wie geht man mit dem selbstbewussten und starken China um? Welche Rolle spielt Europa, welche Verantwortung tragen wir und welchen Platz sollte Europa in der neuen Weltordnung finden? 

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Konfuzius-Instituts an der Universität Freiburg e.V. wurde die Veranstaltungsreihe „China 360 Grad" ins Leben gerufen, in der China aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet wird. Hochkarätige Referenten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft geben Einblick in „ihr“ China.

 

Dienstag, 4. Juni 2019, 20 Uhr c.t., HS 1199, Kollegiengebäude I

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte? Europas wirtschaftliche Chancen und Herausforderungen in Zeiten des Handelskriegs zwischen USA  und China                                                                                                                                                                           Bernhard Weber, Leiter der Baden-Württemberg Repräsentanz in China.

Mittwoch, 10. Juli 2019 20 Uhr c.t., HS 1098, Kollegiengebäude I

China und Goethes „Weltliteratur“                                                   
Prof. Dr. Dr. h.c.Heinrich Detering, lehrt Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Uni Göttingen und Prof. Dr. Yuan Tan lehrt Deutsche Literaturwissenschaft und Übersetzungswissenschaft an der Huazhong University.

Mittwoch, 17. Juli 2019, 20 Uhr c.t., HS 1199, Kollegiengebäude I

Der Drache im Porzellanladen. Die Auswirkungen globaler Machtverschiebungen in Ostasien                    Dr. Volker Stanzel, ehemaliger deutscher Botschafter in China und Japan sowie Politischer Direktor im Auswärtigen Amt und Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik.

Europa- und Kommunalwahlen 2019

Stell Dir vor, im Mai ist Wahltag und mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten bleibt zu Hause.Nur ein Gedankenspiel? Nein, Tatsache seit Jahrzehnten. 2014 beteiligten sich in Deutschland gerade einmal 47,9% der Wahlberechtigten an der Europawahl und in Baden-Württemberg 49,1% an der Kommunalwahl.Auch 2019? Oder möchte man in diesen politisch turbulenten Zeiten nicht doch die Chance nutzen, Politik mitzugestalten, zu bewahren oder zu verändern, von der Haustür bis Straßburg? Die Landeszentrale für politische Bildung möchte beide Wahlen in den Blick nehmen und mit dieser Vortragsreihe einen Beitrag zur Urteilsbildung von universitären und nichtuniversitären Zuhörern leisten.

Dienstag, 28. Mai 2019, 20 Uhr c.t., Hörsaal 1199
Macht und Verantwortung des Europäischen Parlaments: Handlungsanreize, Chancen und Risiken der
Neunten Legislaturperiode
Prof. Dr. Andreas Maurer, Jean-Monnet-Chair for Political Science and European Integration,
Universität Innsbruck

Donnerstag, 6. Juni 2019, 20 Uhr c.t., Hörsaal 1199
Kommunal- und Bürgermeisterwahlen in Baden-Württemberg 2019: Erste Analysen
Prof. Paul Witt, Hochschule für öff entliche Verwaltung Kehl, Rektor

Mittwoch, 26. Juni 2019, 20 Uhr c.t., Hörsaal 1098
EU external relations within an unpredictable world: internal and external challenges for a civilian power Prof. Dr. Mario Telo , Jean Monnet Chair ad personam; Member of the Royal Academies for Science and the Arts of Belgium

Donnerstag, 27. Juni 2019, 20 Uhr c.t., Hörsaal 1199
Wie tickt der Schultes? Direkte Demokratie und politische Beteiligung aus Sicht der kommunalen
Führungsspitze in Baden-Württemberg
Prof. Dr. Uwe Wagschal, Professur für Vergleichende Regierungslehre, Seminar für wissenschaftliche Politik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und
Eva Krummenauer, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Seminar für wissenschaftliche Politik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Weitere Informationen

By The White House from Washington, DC - Foreign Leader Visits, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=59118951

Blickpunkt USA

Der Westen: Wer ist das und wenn ja, wie viele?

Das transatlantische Verhältnis befindet sich im Wandel; und auch das Selbstverständnis des Westens wird auf neue Art hinterfragt. Nach dem Rückzug der US-Regierung aus internationalen Abkommen wie dem Pariser Klimaabkommen oder dem INF-Vertrag, der Skepsis gegenüber der NATO, stellt sich die Frage, wie sich die politische Realität der verstärkten Frontenbildung und die hart verhandelten nationalen Wirtschaftsinteressen mit den ideellen Grundlagen der vielbeschworenen multilateralen westlichen Wertegemeinschaft noch vereinbaren lassen? Die Reihe versucht eine Horizonterweiterung durch Einbeziehungen einer außen Perspektive von Indien auf die USA und Europa, durch eine geselschaftsphilosophische Betrachtung zur Entwicklung der amerikanischen Identitätspolitik und mit einer Bestandsaufnahme, wie die Präsidentschaft Donald Trumps das transatlantische Verhältnis bereits geprägt und verändert hat. Als Abschluss der Reihe diskutiert Joyce Mushaben über den seit den Midterm Elections 2018 neu inspirierten Kongress, der nun geprägt ist von mehr Diversität, Jugend und Weiblichkeit.

Montag, 13. Mai 2019, 20 Uhr c.t., KG 1, HS 1199

Glamour des Opfers: Zur Entwicklung der amerikanischen Identitätspolitik,

Prof. Dr. Maria-Sybilla Lotter, Lehrstuhl für Ethik und Ästhetik mit besonderer Berücksichtigung der Philosophie der Neuzeit, Institut für Philosophie; Bochum/Freiburg

 

Dienstag, 21. Mai 2019, 20 Uhr c.t., KG 1, HS 1199

A Change of Perspective: Will India Ever Be a Great Power?

Prof. Dr. Sumit Ganguly, Bloomington, Indiana

 

Mittwoch, 22. Mai 2019, ab 20 Uhr, Carl-Schurz-Haus

Wie Donald Trump das transatlantische Verhältnis versteht und prägt,                                            Tyson Barker, Aspen Institute, Berlin

 

Donnerstag, 27. Mai 2019, 12 Uhr, Carl-Schurz-Haus,                                                                  Women on the March: Reconciling Diversity and Division in the 116th Congress, Joyce Mushaben, PhD, St. Louis, Missouri

Weitere Informationen

By UP9 - Own work made in 3D., CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6935083

Stagnation oder Aufbruch?

Die Zukunft der Ukraine nach den Wahlen

Am 31. März wählt die Ukraine ihren Präsidenten. Das Rennen bleibt bis zum letzten Moment offen. Eine Überraschung wird nicht ausgeschlossen. Aber alle sprechen von einer Richtungsentscheidung. Wohin wird sich die Ukraine entwickeln, wo seit fünf Jahren gekämpft wird, mit weit über 10.000 Todesopfern bisher? Welche Chancen haben die Friedensbemühungen? Kann man sieben Wochen nach der Wahl schon sagen, wohin sich das Land entwickeln wird? Das Spektrum der Möglichkeiten ist breit: Es reicht von der Stagnation bis zum Aufbruch.

 

Der bekannte Journalist und Übersetzer Juri Durkot aus Freiburgs Partnerstadt Lemberg wird die uk-rainische Sicht darstellen. Gernot Erler, Staatsminister a.D., wird dem die deutsche Sichtweise gegen-überstellen, bevor es zur Diskussion zwischen den Referenten mit den Teilnehmenden an der Veran-staltung kommt.

Weitere Informationen

By Kalispera Dell - https://www.panoramio.com/photo/116227104, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=38068798

Kippt die offene Gesellschaft?

Populismus in Zeiten von Verunsicherung

Demokratien sind labile, häufig mühsame und überdies höchst störanfällige politische Herrschaftssysteme. Aber nur durch Rechtsstaatlichkeit und Pluralismus lässt sich die Staatsmacht begrenzen und die individuelle Freiheit auf Dauer sichern. Und genau dies steht in Gefahr angesichts der derzeitigen Erfolge rechtspopulistischer Parteien in vielen Ländern Europas.

Sind rechtspopulistische Weltbilder möglicherweise eine Antwort auf die immer komplexer werdende, teils bedrohlich empfundene Umwelt, auf das bei manchen Menschen verbreitete Gefühl, die Dinge nicht mehr so klar wie früher im Griff zu haben? Wie weit reichen entsprechende Vorstellungen in die Mitte der Gesellschaft, wie vertragen sie sich mit den demokratischen Grundrechten und welche Gegenstrategien scheinen geeignet? Der Vortrag am Mittwoch, den 22. Mai, untersucht die inzwischen erkennbaren Veränderungen des politischen Prozesses und diskutiert mögliche Konsequenzen.

Weitere Informationen

Von User:Verdy p, User:-xfi-, User:Paddu, User:Nightstallion, User:Funakoshi, User:Jeltz, User:Dbenbenn, User:Zscout370 - File created by various Wikimedia users (see "Author").File based on the specification given at [1]., Gemeinfrei,

Europawahl spezial

Podiumsdiskussion

Die Wahlen in den europäischen Mitgliedsstaaten sind vorbei, nun wird bilanziert: Wer hat warum gewonnen und welchen Wählergruppen sind Sieg oder Niederlage zu verdanken? Wie wird das Europäische Parlament zusammengesetzt sein?
Dr. Marcus Obrecht und Dr. Isabelle Guinaudeau analysieren den Wahlausgang am 27. Mai 2019 aus deutsch-französischer Perspektive und diskutieren zusammen mit dem Publikum mögliche politische Szenarien, die Europa in den kommenden Jahren prägen werden.

Weitere Informationen

https://www.pexels.com/de-de/foto/flagge-indien-indische-flagge-tag-der-unabhangigkeit-1966601/

Indien nach den Parlamentswahlen:

Innenpolitische Entwicklungen und außenpolitische Herausforderungen

Am 23. Mai 2019 wird feststehen, wer die größte Demokratie der Welt für die nächsten fünf Jahre regieren wird. Der Vortrag wird zunächst Bilanz der fünfjährigen Regierungszeit der Bharatiya Janata Party (BJP) unter Premierminister Narendra Modi ziehen und dann die Ergebnisse der Lok Sabha-Wahlen (indisches Unterhaus) analysieren. Im Fokus des Vortrags stehen ebenfalls die außenpolitischen Herausforderungen, denen sich Indien ausgesetzt sieht.

Weitere Informationen

Von © Superbass / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=57426112

EU vs. Demokratie? Wie die europäische Integration die Demokratie verändert

Vortrag

Am Montag, den 27. Mai 2019 referiert Dr. Isabelle Guinaudeau über die Europäische Union. Die europäische Integration hat zu einem einzigartigen Transfer von Souveränität auf supranationale Institutionen geführt. Die Europäische Union ist damit zu einem eigenen Ort politischer Entscheidungsfindung geworden, dessen Gestaltungsmacht für die Bürger immer deutlicher spürbar wird. Die Idee einer „ever close Union“ wird jedoch heftig kritisiert. Der Vortrag diskutiert das Thema des „demokratischen Defizits“ der EU anhand aktueller Forschungsergebnisse. Was sind die Konsequenzen der europäischen Integration für die repräsentative Demokratie in Europa? Welche Rückwirkungen hat der Prozess auf die Funktionsweise der Demokratie auf der Ebene der Mitgliedsstaaten? Ist das supranationale System der EU demokratisch? Welche Konsequenzen haben die vielfältigen Krisen für die Demokratie in der EU?

Weitere Informationen

 

Von Bundesarchiv, Bild 137-040965 / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5337942

Zusammenbruch und Widerstand.

Spurensuche zum militärischen Niedergang des NS-Regimes im Jahr 1944

Das Bundesarchiv, Abteilung Militärarchiv, ermöglicht anlässlich des 75. Jahrestags dieser Ereignisse zusammen mit der Landeszentrale für politische Bildung und der Badischen Zeitung eine Spurensuche mit historischen Originalunterlagen. Die drei schicksalhaften Ereignisse im fünften Kriegsjahr 1944 leiten die Schlussphase des Dritten Reichs ein. Niedergang und militärisches Scheitern verbinden sich mit Radikalisierung der NS-Herrschaft und beispielloser Gewaltentfaltung. Nach einer kurzen Einführung erhalten die Besucher und Besucherinnen die Möglichkeit, ausgewähltes Archivgut wie Kriegstagebücher, Lagekarten, Erinnerungsberichte oder Feldpostbriefe selbst zu entdecken und mit Archivaren und Historikern des Bundesarchives zu diskutieren.

By Metropolico.org - Frank Richter, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=51156314

Hört endlich zu!- Weil Demokratie Auseinandersetzung bedeutet

Ein Vortrag von Frank Richter

Frank Richter ist ein deutscher Theologe und Politiker, der als Bürgerrechtler während der friedlichen Revolution in der DDR 1989/1990 durch seine Schlichtungsarbeit dazu beitrug, dass der Wandel ohne Blutvergießen verlief. Als langjähriger Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen setzte er sich früh für Gespräche mit Unterstützern von Bewegungen wie PEGIDA (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) ein und diente dabei oft als Vermittler. In seinem Buch „Hört endlich zu. Weil Demokratie Auseinandersetzung bedeutet“ beschreibt Richter seine Erfahrungen im Dialog mit den sogenannten „Wutbürgern“, zeigt, worauf es dabei ankommt und erklärt, warum die Rechten in den „neuen Bundesländern“ immer stärker heranwachsen. In seinem Vortrag fasst er die wichtigsten Erfahrungen und Thesen zu seiner Vermittlungsarbeit zusammen und diskutiert sie mit dem Publikum.

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Weitere Informationen

Von Ggia - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=45246844

Krisenherde der Weltpolitik

Migration und Flucht. Eine globale Perspektive?

Warum verlassen Menschen ihre Heimat? Wie ist die Situation in den Herkunftsländern der Migrant/innen, die teils auf lebensgefährlichen Wegen nach Deutschland kommen? Welche politischen, militärischen, ökonomischen und sozialen Konflikte bedrohen die Bevölkerungen dort? Welche Entwicklungen sind zu erwarten? Wie sind sie zu bewerten?

Die von der Flüchtlingsbetreuung March und der Landeszentrale für politische Bildung gemeinsam organisierte Vortragsreihe möchte am Sonntag, den 16.  Juni, mit Hilfe von landeskundigen Referent/innen über die Situation in verschiedenen Krisengebieten informieren und dazu beitragen, sich ein differenziertes Bild über Migrationsursachen zu machen.

Weitere Informationen

Informationen

nützliche Hinweise

Fotojahresrückblick 2018

der Außenstelle Freiburg


Besonders für die politische Bildung war 2018 ein sehr turbulentes Jahr. Einen Jahresrückblick in Bildern inmitten von Vorträgen, Exkursionen, Podiumsdiskussionen, Kandidat-O-Mat, WM in Russland und vielen Jubiläen finden Sie hier. 

Ältere Fotojahresrückblicke ab 2013...

Arabisch

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Deutsch

Basic Law for the Federal Republic of Germany
Englisch

Loi fondamentale pour la République fédérale d’Allemagne

Französisch

Ustawa Zasadnicza dla Republiki Federalnej Niemiec
Polnisch

Lei Fundamental da República Federal da Alemanha
Portugiesisch

Ley Fundamental de la República Federal de Alemania
Spanisch

Federal Almanya Cumhuriyeti Anayasas?
Türkisch

Weitere Angebote

der Landeszentrale für politische Bildung

Landeszentrale
für politische Bildung

zum Angebot

Schülerwettbewerb
komm heraus, mach mit.

zum Angebot

FÖJ – Freiwilliges
Ökologisches Jahr

zum Angebot

Gedenkstätten in
Baden-Württemberg

zum Angebot

Nach oben